Aktuelle Kurse

1.) Frauen-Workshop zum Thema:  "Ich & Du"
Beziehungen mal von einer ganz anderen Seite betrachtet

Samstag, 28. Oktober 2017 von 11:00 - 14:00 Uhr
sowie
Freitag, 03. November 2017 von 17.00 - 20.00 Uhr

in 85250 Altomünster am Marktplatz 10 im VHS Gebäude

Kosten: 20 Euro (inklusive Materialien)
Anmeldung bitte per Mail bis 3 Tage vor Kursbeginn, da gegrenzte Teilnehmerzahl


2.) "Nähe tanken"

Für viele von uns ist der Umgang mit Nähe aufgrund früherer Erfahrungen oftmals ambivalent.
D.h. wir wollen und brauchen menschliche Nähe, hassen aber Erwartungen und Übergriffigkeit.
Dadurch haben wir oftmals Mauern - ohne Fenster und Türen- zur eigenen "Sicherheit" errichtet.
Jeder Nähe-Abend wird mit Übungen von Cristina Candel ( Familientherapeutin) und mir angeleitet,
damit sich jeder selbst spüren und erkennen kann.

In 85354 Freising Praxis Candel

Jeden 3. Donnertag im Monat von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr

Kosten: 25 Euro

Anmeldung bitte per Mail bis 3 Tage vor Kursbeginn, da gegrenzte Teilnehmerzahl


Kursangebote

Sollten Sie Interesse haben, dass ich in Ihrem Kindergarten oder Ihrem Unternehmen gezielte Themen anwenderfreundlich unter dem Blickwinkel der Kinesiologie als Vortrag (stundenweise), Workshop (an Wochenenden) oder Teamfortbildungen (ganztägig) halte, kontaktieren Sie mich.
Referenzen: u.a. KEG Augsburg, Kindergarten-Sprengel: Sulzemoos, Wiedenzhausen, Einsbach


Lesestoff, wenn Sie noch mehr wissen wollen über . . .

1.) Kinesiologie,
2.) Spiegelgesetze 
3.) Lost Twin - der verlorene Zwilling

1.) Kinesiologie

Was versteckt sich hinter dem Zungenbrecher Kinesiologie ?
. . . und für wen und was ist Kinesiologie geeignet?

Hier nun die Antworten:
Kinesis ist griechisch für Bewegung und Logos die Lehre

d.h. Kinesiologie ist die Lehre der Bewegung

Bewegung findet nicht nur auf mehreren Ebenen statt, sie hat auch ihren eigenen Rhythmus,
womit sie nie gleich ist . . .
Zudem ist jeder Mensch anders und somit auch sein Rhythmus und seine Bewegung.
Blockaden in der freien Bewegung entstehen vor allem durch Widerstand im Außen und / oder Inneren.
Das zeigt sich:
- körperlich           z.B. in Herz- oder Magenbeschwerden
- gefühlsmäßig   z.B. in unkontrollierbaren Angstzuständen oder auch  Wutanfällen
- gedanklich         z.B. in Glaubssätzen wie: "Das schaffe ich nie!" oder "ich bin zu dick!"

Der  Muskeltest

Der  Einstieg:
Mit Hilfe des kinesiologischen Muskel-Reflex-Tests werden die prozentualen Anteile des jeweiligen Problems - auf mentaler, emotionaler und körperlicher Ebene - ausgetestet. 
D.h. dass z.B. Magenschmerzen bei denen die Schulmeidzin nicht findet auch nur zu 20% körperlich stressen, aber zu 50% emotional und zu 30% mental.

ist es möglich u.a. folgendes auszutesten:
1.) körperliche Beschwerden,  z.B. Allergien und Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten
und
2.) Störeinflüsse, z.B. Elektrosmog und Umweltbelastungen
sowie
3.) emotionale Belastungen und ihren Ursprung,
von Schulproblematik über Beziehungsthemen bis hin zur Aufarbeitung
von Schockzuständen nach  z.B. Unfällen oder anderen Lebenskrisen

Neue Aussichten:
Die Kinesiologie arbeitet mit dem sogenannten „Stress-release“,
d.h. verschiedene Techniken, von der Verwendung von Farbbrillen bis hin zu speziellen Augenbewegung.

Das ermöglicht das klare Erkennen und Verändern von eingefahrenen und meist schädlichen Verhaltensmustern, um wieder an Lebensqualität zu gewinnen.


2.) Spiegelgesetze

1. Spiegelgesetz:
Alles, was mich am anderen stört, ärgert, aufregt und in Wut geraten lässt und ich anders haben will, habe ich selbst in mir! Alles, was ich am anderen kritisiere und bekämpfe oder verändern will, kritsiere, bekämpfe oder unterdrücke ich in Wahrheit in mir selbst und hätte es gerne bei mir anders.

2. Spiegelgesetz:
Wenn all das, was der andere an mir kritisiert, bekämpft und verändern will, mich verletzt, betrifft es mich! Auch wenn ich es noch nicht gesehen hatte, ist es in mir noch nicht erlöst. Mein Ego ist beleidigt und noch stark.

3. Spiegelgesetz:
Alles, was der andere an mir kritisiert und mir vorwirft oder anders haben will und bekämpft, und wenn dies mich nicht berührt, ist es sein eigenes Bild, sein eigener Charakter, seine eigene Unzulänglichkeit, die er auf mich projiziert. Sein Thema!

4. Spiegelgesetz:
Alles, was mir am anderen gefällt, was ich an ihm liebe, bin ich selbst, habe es selbst in mir und liebe dies im anderen. Ich erkenne mich selbst im anderen. Wir sind in diesen Punkten eins.


3.) Lost Twin - der verlorene Zwilling

Hier geht es, um das ganz tiefe und oftmals unerklärliche Gefühl:

Sich verloren fühlen

Eine mögliche Antwort darauf bietet das Thema:      Lost Twin

An dieser Stelle möchten wir auf das Thema "das innere Kind in uns" nicht in der grundlegenden, sondern in einer erweiterten Version eingehen.

a) Vorgeschichte von meinem Partner Matthias Müller Heilpraktiker:
„In meiner Gestaltausbildung habe ich mich aus persönlichen Gründen intensiv mit der Thematik: „das innere Kind in uns“ auseinander gesetzt.
Aber . . .
der Teddybär, um den ich mich stellvertretend für mein inneres Kind, in dieser Ausbildung, kümmern musste, saß seither zwar als Erinnerung, aber eher unbeachtet in meiner Wohnung.
. . . und doch war es, wie wenn er mir immer wieder verschmitzt zuzwinkerte, aber sein Geheimnis noch nicht verraten wollte!“ . . .

b) Vorgeschichte dazu von mir:
„Ich erlebte 1996 meine erste Familien-Aufstellung nach Bert Hellinger.
In dieser Aufstellung meiner Herkunftsfamilie konnte ich mich erstmals wie in Kindertagen „erleben“ und längst verschüttete Erinnerungen und Gefühle aufspüren und klar erleben.
Danach forschte ich weiter, denn es war ganz klar, in dieser Sache lag noch ein großes Geschenk!

c) Die Begegnung:
Mitten in meiner kinesiologischen Ausbildung, fand dann die unerwartete Begegnung mit meinem "verlorenen Zwilling" statt.
Ich lag auf der Behandlungs-Liege als freiwillige Demo-Patientin für die anderen Kursteilnehmer. Unsere Ausbilderin zeigte gerade die Vorgehensweise, um Komplikationen während der eigenen Entstehungszeit im Leib unserer Mutter zu diagnostizieren.

Als ich mich plötzlich - wie in einem Film -  im Bauch meiner Mutter wahrnahm und neben mir  ein Bub. Mir war alles total vertraut, auch als sich er sich zu mir drehte und sagte: " Mit uns beiden schafft unsere Mutter es nicht. Ich geh jetzt, aber wir bleiben in Verbindung," Ende des "Films".
Ich brach in tiefes Schluchzen aus, als dieser uralte Trennungsschmerz, den ich mein Leben lang emotional kannte, aber nie mental zuordnen konnte, mir und meinem Verstand nun endlich bewußt wurde. Eine neue Welt eröffnete sich mir – äh uns.

d) Fazit:
Im deutschsprachigen Raum ist der Bekanntheitsgrad des Themas
„Lost Twin / Vanished Twin oder auf deutsch: verlorener Zwilling, alleingeborener Zwilling oder Halbzwilling“, wie dieses Phänomen in Fachkreisen heißt, erstaunlich niedrig.
Umso erstaunlicher, da sich die Auswirkungen in zahllosen physisch und psychischen Krankheitsbildern zeigen.
So entsteht langsam der Eindruck, als sei dies eine der grundlegensten Dynamiken des Menschen.

e) Ausblick:
Unseres Erachtens nach, werden wir das Potential brauchen, das in dieser ungewöhnlichen Zwillings-Konstellation liegt, um die anstehenden Herausforderungen - umwelttechnisch & persönlich - ganzheitlich zu meistern!
Der nachfolgende Artikel soll Interessierten – und speziell Betroffenen - aufzeigen, welche Möglichkeiten darin für jeden persönlich schlummern und wohin diese Arbeit uns geführt hat.

f) Umsetzung:
Einleitend sei gesagt, dass wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben.
Wir wollen mit unserer Sicht auf die Dinge – Skeptiker sehen es einfach als ein mögliches Denkmodel an - sowie unseren vielfältigen persönlichen, als auch therapeutischen Erfahrungen auf diesem Gebiet, Menschen die Chance geben, sich und ihre oftmals verwirrenden Gefühle und Verhaltensmuster besser zu verstehen und damit in Frieden leben zu können.
Weitere Ausführliche Begriffsdefinitionen, sowie grundlegende Informationen
finden Sie auch unter www.loominu.de

g) Die Geschichte der „Energetischen Geschwister“:
Der Begriff Lost Twin / Vanished Twin / der verlorene Zwilling beschreibt ein körperlich-seelisches Phänomen, von dem der Volksmund schon lange weiß, die moderne Medizin hingegen erst im Zeitalter des Ultraschalls und der genaueren Plazenta-Untersuchung bei Geburten, die Tragweite zu begreifen beginnt.

 

h) Also beginnen wir ganz am Anfang:
Bei unserer Zeugung kommen wir oftmals – die Prognose liegt bei bis zu 80% - nicht alleine, sondern zu mehreren Seelen in den Mutterleib. Meistens entscheidet sich Mutter Natur allerdings innerhalb der ersten 4 Wochen dafür, nur einen Körper wachsen und auf die Welt kommen zu lassen,
statt für jede Seele einen eigenen Körper zu produzieren.
In manchen Fällen werden manchmal bei der Geburt in der Plazenta noch z.B. Haarbüschel als Überbleibsel eines "angefangenen" Körpers gefunden.

D.h. nach der Geburt wird der Körper von einer einzige Seele "gesteuert". Für wie lange und mit welcher Absicht, ist die Frage und auch die Ursache für Probleme!
Die „übrigen“ Seelen sind aber immer energetisch anwesend! Daher der Ausdruck verlorener oder verschwundener Zwilling, weil dieser Zwilling (oder mehrere) unsichtbar ist (sind),
in Ermanglung eines eigenen Körpers.

i) Zum Verdeutlichen nehmen wir als Sinnbild das Autofahren:
Der Fahrer entspricht dem Menschen und der Beifahrer entspricht dem „Lost Twin/verlorenen Zwilling“. Bei zwei Beifahrern heißt es dann „lost Drill/verlorene Drillinge“ etc.

Alle Beifahrer sind also sogenannte „Energetische Geschwister“. Im weiteren Verlauf verwenden wir die Kurzform „EnerGeter“, um bei einem deutschen Begriff zu bleiben.
Zudem ist es von vornherein nie klar, um wie viele energetischen Geschwister, sprich Beifahrer es sich handelt. Es wäre engstirnig und wenig dienlich immer nur vom verloren Zwilling zu sprechen.
Wobei dieser Zwilling ja auch nicht „verloren“, sondern lediglich körperlos ist.

Ein ganz wichtiger Faktor ist die Zeit und das Ziel!
Also in unserem Beispiel:
wie lange fährt Fahrer1 ganz gemütlich von Ort A nach B, bevor er mit dem Beifahrer tauscht, der nun als Fahrer2 lieber von A nach C rast?
Jeder kennt das. Es ist wie eine Fahrt in den Urlaub mit der ganzen Familie,
meist chaotisch, bis einer ein Machtwort spricht und der Rest sich fügt.
Aber all das Chaos und die Streiterein finden nun unsichtbar in einem Menschen statt. Sichtbar werden nur die Auswirkungen, die, - ohne das Hintergrunds-Wissen um einen persönlichen "EnterGeter" - schwer verständlich sind.

j) Dafür verfügen diese "Beifahrer" auch über interessante Fähigkeiten und Möglichkeiten, über die wir aber erst im weiteren Verlauf sprechen.
In unserer Praxis begegneteten uns im Jahre 2008 bei einer Patientin mit extremer
Lebensmittel-Allergie und Magersucht 7 (!) energetische Geschwister /
„EnerGeter“ ! Das ist eine echte Herausforderung daraus ein Team zu bilden!

k) 2 Hauptkategorien zeigen sich immer wieder mit folgenden Anzeichen:
k1.)Schwierigkeiten sich „immer“ wie eine Frau bzw. ein Mann zu fühlen und zu verhalten.
Das kann sich oftmals u.a. als Launenhaftigkeit, Sprunghaftigkeit oder starker Unentschlossenheit äußern.
Der Volksmund kennt dieses Phänomen sehr wohl, mit Sprüchen wie:
“ Mensch Mädl, an dir ist ein Bub verloren gegangen“!
Auch vom Fernsehen her, sind Körpertausch-Filme als lustige Unterhaltung bekannt.
Das wohl beste Beispiel ist: Ein Solo für 2 mit Steve Martin, als ahnungsloser Mann, in den eine Frau ohne Körper „per Zufall“ schlüpft. Yentl mit B. Streisand und vor allem Switch, die Frau im Manne, zeigen hingegen, wie sich ein Mann in einem Fraukörper fühlt & verhält.
  k2.) Stark ausgeprägtes „Frau-sein“ bzw. „Mann-sein“
also ein sogenanntes „Vollblut-Weib“ und der „Macho“

Das doppelte Lottchen oder ein Zwilling kommt selten allein, sind Klassiker für
Kinder. Cleopatra und Casanova sind sicherlich die prägnantesten geschichtlichen Vertreter.
Die Gemeinsamkeit zeigt jedoch, vor allem hinter extrem erfolgreichen Menschen steckt mehr!

Z.B. bei Männern, die einen aufreibenden Job, Ehefrau, Kinder und einen Extremsportart bewältigen, versteckt sich oftmals ein lebenshungriger Zwillingsbruder.
Der Film Vier lieben dich, indem sich ein überarbeiteter Bauunternehmer klonen lässt – und später sich der Klon noch zweimal duplizieren lässt(!) - um mehr persönlichen Freiraum zu erhalten,
zeigt diese Thematik mit all ihrer Faszination und Tragweite.
Desgleichen der Film Prestige, im dem sich ein Zwillingsbruderpaar als einzelner Mensch/Zauberkünstler mit Ehefrau ausgeben.

l) Unsere Vorgehensweise ist klare Fakten sammeln:
In unsere Praxis kommt niemand und sagt:
“ Ich habe ein Problem mit meinem energetischen Geschwister, können Sie mir helfen?“
Was wir zu hören bekommen, klingt eher so:
“ Ich habe immer wieder so komische Magenbeschwerden, aber mein Arzt hat mir bestätigt, dass ich gesund bin.“

D.h. im Normalfall zeigt sich eine Mischung aus körperlichen und emotionalen Beschwerden beim Patienten, die ganz klar sortiert und analysiert werden wollen!
Der kinesiologische Muskeltest bietet u.a. eine gute Möglichkeit der Zuordnung, denn nicht alle Symptome müssen einen „EnterGeter“ als Ursache haben!

Zeigt sich allerdings dieses Thema, heißt es behutsam vorzugehen, denn es ist oftmals komplettes Neuland (von z.B. Diabetes hat jeder schon gehört) und Überforderung und Überrumplung führen zu Blockierungen, statt zu unvoreingenommener Offenheit bei den Betroffenen.

Nachdem die erste Überraschung anhand der Erklärung über die Entstehungs-Geschichte von energetischen Geschwistern halbwegs verdaut ist, wird dem Patient so manches an seinem eigenen Verhalten klar und er beginnt Fragen zu stellen.

m) Im nächsten Schritt ist es vor allem wichtig für Menschen mit dem neuen Thema „energetische Geschwister“, zu erkennen, zu „wieviele“ sie eigentlich sind. D.h. wie viele, sogenannte „energetischen“ Geschwister mit ihnen, durch die eigene Geburt ins „Leben“ gekommen sind.
Wir stellen das u.a. mit dem kinesiologischen Muskeltest fest.

An dieser Stelle sei aber auch ganz klar betont, dass sich „EnerGeter“ erst zeigen, wenn die Zeit dafür reif ist! D.h. auch, dass es sein kann, dass bei einer Familienausstellung oder kinesiologischen Behandlung sich ein Zwilling zeigt und Jahre später „per Zufall“ ein weiterer Zwilling bzw. in diesem Falle der Drilling sich zeigt.
Wir haben festgestellt, der 3. scheint wohl auch so lange zu warten, bis der „Körperinhaber“ bereit ist, für diesen nächsten Schritt in der persönlichen Entwicklung. Siehe auch Aufgaben von & mit energetischen Geschwistern.

n) Im 3. Schritt wird das „Geschlecht“ der „EnerGeter“ ebenfalls kinesiologisch festgestellt.
Wie oben bereits erwähnt, fällt es einer Frau mit 1 – 2 energetischen „Brüdern“ verständlicherweise relativ schwer, ein „Vollblut-Weib“ zu sein, da sie jederzeit auf den „innerlichen“ „männlichen, tatkräftig unterstützenden Bruder“ zurückgreift. Solche Frauen sind meist in vielen Bereichen unabhängig, wie z.B. Möbel aufbauen, bohren und weißeln oder auch „knallharte“ Karrierefrauen.
In Extremfällen vom Volksmund als „Mannweiber“ betitelt.
Im Gegensatz dazu, steht eine Frau (siehe Kategorie 2) mit 1 – 2 energetischen „Schwestern“, die eher dazu neigt 2 – 3 Männer für sich „arbeiten“ zu lassen, um ihre Energien & Bedürfnisse auszugleichen.

o) Im 4. Schritt ist es wichtig, dass der Namen aller „EnerGeter“ erkannt wird.
Dies ist meist die Hausaufgabe, die entweder intuitiv gelöst wird – d.h. das 1. „indirekte Gespräch“ zwischen den Geschwistern läuft ab - oder die Mutter wird befragt, welche Namen noch „zur Auswahl“ standen. Das gilt speziell beim anderen Geschlecht.
(Frauenkörper & Zwillingsbruder bzw. Männerkörper & Zwillingsschwester)

p) Im 5. Schritt wird mit unterschiedlichen Methoden die gemeinsame Zwillings-Vergangenheit
mit den dazugehörigen Gefühlen und Fakten beleuchtet.
Diese Arbeit ist sehr wichtig, denn nur durch klare Zuordnung, wer hat welche Zuständigkeiten & Fähigkeiten, wann und wie eingesetzt, kann der momentane Zustand des Menschen erklärt und optimiert werden!
In solch einer Situation werden eine Menge unverstandener Gefühle frei, die sorgsam aufgefangen werden wollen!

q) Im 6. Schritt wird u.a. mittels kinesiologischem Muskeltest ermittelt, wer momentan der „Fahrer/Körperlenker“ ist und warum.
Kommen wir noch einmal auf das Sinnbild des Autofahrens zurück:
Wie bereits oben erwähnt, entspricht der Fahrer dem Menschen und der/die Beifahrer entsprechen den energetischen Geschwistern.
Nehmen wir nun ein Beispiel, um die Tragweite anzudeuten:
Der Bruder/Beifahrer übernimmt kurz nach der Geburt den Fahrerplatz/Körper seiner Schwester.
1.) Frage: Warum wurde getauscht?
2.) Frage: Was hat sich verändert, dadurch, dass Fahrer und Beifahrer wechselten?
Mögliche Antwort:
Der Bruder hat sich mehr zugetraut, als die schüchterne Schwester, die erst einmal nur „zuschauen“ wollte, wie es so im Leben so läuft. D.h. dieser Mädchenkörper ist lieber auf Bäumen rumgeklettert,
als brav ins Ballet zu gehen.
3.) Frage: Was verändert sich, wenn Fahrer und Beifahrer wieder wechseln?
Mögliche Antwort:
Starke Wesens-Veränderung, z.B. vom sportlichen Jeans-Typ mit frecher Kurzhaarfrisur zum femininen Etui-Kleid-Typ mit langen Haaren.
4.) Frage: Was ändert sich, wenn Fahrer und Beifahrer ständig wechseln
Mögliche Antwort:
Schwankende Wesenszüge; Launenhaftigkeit oder permanente Unentschlossenheit aufgrund zu schneller unkontrollierter Wechsel
5.) Frage: Was passiert, wenn der Fahrer/Bruder nicht wechseln will,
obwohl dem Beifahrer/Schwester das Auto/der Frauenkörper gehört?
6.) Und manchmal stellt sich die Frage:
Bei z.B. 2 Brüdern (gilt auch bei 2 Schwestern), wem nun eigentlich der Körper gehört.
(Bei Bruder & Schwester ist es anhand des Körpergeschlechts bereits entschieden)
. . . usw.

r) Die gute Nachricht ist:
"Viele Wege führen nach Rom"! d.h. alle - Fahrer und Beifahrer - haben das gleiche Ziel!

s) Die schlechte Nachricht ist:
Jeder will es auf seine eigene Weise erreichen, weil er denkt, so sei es am besten!

Deshalb ist Koordination und die Kunst des Therapeuten gefragt, um zerstörerische Aktionen zu erkennen und in erfolgreiche Bahnen zu lenken! Kreuzungspunkte erkennen & wahrnehmen!
Während sich der menschliche Körper in der Schwangerschaft in ca. 98% der Fälle
für ein Geschlecht Zeit seines Lebens entscheidet, sieht es energetisch anders aus.

t) Es bestehen folgende sogenannte große Kreuzungspunkte,
als Möglichkeit zum langfristigen „Fahrertausch“ einschließlich Zielerreichnung:
1.    die eigene Geburt
2.    die eigene Pubertät
3.    die eigene Hochzeit
4.    die Geburt des 1. Kindes
5.    die Pubertät des eigenen Kindes
6.    In der Midlife Krise bzw. den Wechseljahren (da sagt es schon der Name) findet spätestens ein „Fahrer-Wechsel“ statt, denn Mutter Natur lässt niemanden auf der „Reservebank“ Zeit seines Lebens und sorgt aufgrund der Hormon-Veränderung für Klarheit & Veränderung!
Der Volksmund kennt all diese Dinge schon lange aufgrund der Märchen und Mythen.
Ein klassisches Beispiel zu 3.) einem „Fahrer-Wechsel“ mit der Hochzeit, ist das Märchens: „Brüderchen und Schwesterchen“ von den Gebr. Grimm.Bei diesem Märchen „tauscht“ die „falsche Schwester/Stiefschwester“ den Platz mit der jungen Königin, die gerade frisch entbunden hat. Der König/ihr Ehemann erkennt erst nachdem er darauf aufmerksam gemacht wurde und fast zu spät,
wer welche Frau ist und vor allem welche er behalten möchte!
Durch sein klares Erkennen und entscheiden „erlöste“ er seine Liebste,
also die Frau, die er geheiratet hatte!

Wer das Märchen genau liest, erkennt auch in der Mutter/Stiefmutter, im Brüderchen/Rehlein, Bruder/Schwester, sowie dem König, die jeweiligen Fahrer-Wechsel.

. . . und auch heute hören wir in unserer Praxis immer wieder den Spruch:
“ Sie ist nicht mehr die Frau, die ich einst liebte! Sie hat sich so verändert, aber ich weiß nicht warum?“
Tja, das komplizierte an dieser Sache ist, dass sich nicht nur die Frauen, sondern auch die Männer verändern, womit die Ehe zwischen 2 Fremden beginnt und leider immer öfters vorm Scheidungsrichter endet, weil nicht alle „Beteiligten“ klar zu sehen sind, aufgrund fehlender Körper.

Diese „Zwickmühle“ erklärt auch,warum früher in vielen Kulturen z.B. in Indien,
die Hochzeiten arrangiert wurden. Hierbei fiel der Verlust der geliebten Person die/der man vor der Ehe war, weg, sodass sich jeder mit den Gegebenheiten von Anfang an arrangieren musste und die
Chance für die Liebe noch unentschieden war.
 

u) Aufgabe der energetischen Geschwister /“EnerGeter“ erkennen
Wie bereits erwähnt zeigen sich die „EnerGeter“ erst, wenn die Zeit reif ist.
D.h. es kann sein, dass jemand damit vor Jahren zum 1. Mal bei einer Familien-Aufstellung konfrontiert wurde und dieser verlorene Zwilling „brav“ ins Licht geschickt wurde. Jahre später liegt dieser Mensch bei uns auf der Liege und ein quitsch-vergnügter „EnerGeter“ meldet sich aus dem Hintergrund/Versteck, denn jetzt wartet eine neue Herausforderung auf das „neue Team“!

Es ist an der Zeit Aspekte/Fähigkeiten an und im betroffenen Menschen zu erkennen & vereinen, die oftmals diametral entgegengesetzt sind.
D.h. innere Kämpfe - wie zwischen Feuer und Eis - bzw. in unserem Eingangs-Beispiel sind es Magenbeschwerden, die entweder zu immer wiederkehrenden Schmerzen oder einer neuen Welt führen.

v) Abschließend sei bemerkt: Ja es lohnt sich . . .
v1) Sinn und Zweck für die Betroffenen:
„Warum passiert das alles mir?  Wozu das ganze?“
Diese Fragen sind die Motivation, um das ganz persönliche, göttliche Geschenk - aus der oftmals langen „Plackerei“ – auch zu erkennen & erhalten!
Oder sehen Sie es wie beim Domino-Day.
Erst baut ein Team in unzähligen Stunden lauter Blockaden - sogenannte Dominosteine - „verkehrt“ herum auf, damit dann mit einem Anstoss, alles umfällt bzw. eins das andere gibt und sich ein wundervolles Lebensbild entfaltet!
v2) Sinn und Zweck für uns Therapeuten:
Wir persönlich danken allen inneren Kindern, Lost Twins / vanished Twins/ verlorenen Zwillingen,
und energetischen Geschwistern/ EnerGetern aus tiefstem Herzen!
Die Bereicherung, die wir durch Euch erfahren dürfen, ist unbeschreiblich!
. . . und deshalb
sehen wir unsere therapeutische Aufgabe darin, wo es möglich und an der Zeit ist, zu helfen
„das Getrennt-sein-Gefühl“ des Menschen, als das beengende Grundgefühl abzulösen, indem Verbindungen & Fähigkeiten über Zeit und Raum hinweg, als schon immer bestehend, erkannt und gelebt werden können.
Energetische Geschwister sind unserer Meinung nach eine hervorragende Möglichkeit,
dieses „Göttliche-Erhalten-sein“ zu vermitteln.

Freising im Juli 2010